Einstieg in das Projekt “ÄPfEL”
“ÄPfEL” bedeutet Ästhetisches Programm fürs Emsland und ist ein Gemeinschaftsprojekt der vier emsländischen Kunstschulen in Freren, Lingen, Meppen und Papenburg. Mit Kindern der Samtgemeinde Freren hat die Kunstschule SpuK im Rahmen der Ferienspaßaktion einen Einstieg in das Projekt vorgenommen.
Eröffnungsveranstaltung des Projekts “ÄPfEL” auf Gut Altenkamp
Bei Apfelkuchen und strahlendem Sonnenschein bot der barocke Garten von Gut Altenkamp einen perfekten Rahmen für die Auftaktveranstaltung des Programms „ÄPfEL“ der vier emsländischen Kunstschulen aus Meppen, Lingen, Freren und Papenburg. Die Abkürzung steht für ,Ästhetisches Programm fürs Emsland‘ und es soll als Gemeinschaftsprojekt neue Impulse in der Kuntschularbeit setzen.
Malreise in die Ardèche war ein voller Erfolg! Ausstellung am 22.10.2018        Vom 29.09. - 03.10.2017 waren 6 Teilnehmerinnennen mit 2 Dozenten zu einer Malreise in die Ardèche        aufgebrochen, um sich mehrere Tage gemeinsam dem Malen von abstrakten Bildern zu beschäftigen.        Die Ergebnisse können während einer Ausstellung amm 22.10.2018 von 11 bis 14 Uhr in der        Ems-Mädel-Halle der alten Molkerei besichtigt werden.       
“Apfelbaum-Projekt” mit Senioren
"ÄPfEL - Ästhetisches Programm fürs Emsland" ist ein Gemeinschaftsprojekt der vier emsländischen Kunstschulen Freren, Lingen, Meppen und Papenburg für 2017/18, gefördert durch die Emsländische Landschaft. Im Rahmen dieses Projektes entwickelte die Dozentin der Kunstschule SpuK-Freren, Barbara Sadeghi, eine künstlerisch-verbindende Aktion für Seniorenheime in Lingen. Die Idee dahinter ist nicht nur die Einbeziehung der Senioren in das Apfel-Projekt, sondern auch die nachhaltige Zusammenarbeit der Betreuer. Zudem ist Kunst im hohen Alter möglich und nötig und sollte nach außen getragen werden. Die Bewohner der Alten-und Pflegeheime gestalten zusammen mit ihren Alltagsbegleitern Äpfel in verschiedenen Techniken. Authentizität und Kreativität, ohne einengende Vorgaben sind Frau Sadeghi hierbei besonders wichtig. Auf einer Leinwand mit den Maßen 2,20m x 2,60m ist lediglich der Baumstamm von der Dozentin vorgearbeitet. Dieser "nackte" Baum wandert zunächst im Wochenrhytmus von einer Einrichtung in die Nächste, um immer mehr Äpfel aufzunehmen, bis sich eine stattliche Krone entwickelt hat. In der zweiten Wanderrunde bietet der fertig gestaltete Baum auch durch seine überdimensionale Präsens Thema und Anlass für weitere Aktionen rund um den Apfel. Nach Abschluss dieses Projektes wird das entstandene Kunstwerk in verschiedenen öffentlichen Gebäuden ausgestellt, und der Bevölkerung zugänglich gemacht. Zum Thema "Kunst im Alter" bietet die SpuK-Freren im nächsten Jahr eine zweitägige Fortbildung für Alltagsbegleiter an
Startseite Programm Anmeldung Dozenten Aktuelles Fotos Wir über uns Impressum Links Startseite Programm Anmeldung Dozenten Aktuelles Fotos Wir über uns Impressum Links