Kochkunst – Kochen  - Kunst – Küchentreff, alles beginnt mit einem großen K. Da war doch mal was: KKK – speziell für uns Frauen! Kinder – Küche – Kirche. Das sollten wir ganz schnell vergessen und streichen im Jahre 2016. Liebe Gäste, die s des Abends sind noch nicht alle benannt, die dieses  bemerkenswerte Projekt eines Koch-Kunst-Buches auf die Beine gestellt haben! Ohne ein sehr besonderes „K“ wäre diese tolle Idee, die in Freren ja schon länger  „rumspukte“, nicht realisiert worden, Kochen und Kunst und ein Kochkunstbuch  wäre ohne dem 4. K. wohl nicht so schnell umgesetzt worden! Liebe Susanne, dein „K“ hatte uns noch gefehlt! Susanne Krummen, ein weibliches Multitalent erster Güte, hat die Fäden zwischen unseren beiden Vereinen  gesponnen! Und, liebe Susanne, das waren vielleicht mal krumme Gedanken, aber nie krumme Wege, die du gegangen bist. Was konnte unseren beiden Vereinen – der Kunstschule Spuk in Freren, und dem  Verein Frauen helfen Frauen Emsland denn Besseres passieren, als zu   kooperieren! Die Kommunikation war schnell hergestellt. Die Kooperation schnell beschlossen.  Die erforderlichen Komplizen gefunden. Kameramann Thomas Vieth und Verleger  Georg Aehling  (leider ohne K) leisteten komplette Arbeit.   Das Konzept passte. Die Kalkulation stimmte, denn es sollte kräftig Kapital  übrigbleiben beim Verkauf. Alle knüpften viele Kontakte, besonders Christine Lux,  und es fanden sich viele Komplizen! In unseren beiden Vereinen wird das Ehrenamt kompromisslos hochgehalten. Auf der einen Seite Kunst und Kultur für den ländlichen Raum und für Groß und Klein  anzubieten, ist großartig. Auf der Seite von Frauen helfen Frauen Verbindungen knüpfen, um Klugheit und  Kommunikation für Frauen zu fördern in vielen Teilen unserer bedrohten Welt.  Und damit auch deren Kindern zu helfen, zu kompetenten Menschen zu werden.  Dies alles ist ein kostbares Anliegen, das uns untereinander verbindet. Denn Kochen verbindet, Kochen macht satt und in der Küche wird die  Kommunikation groß geschrieben. Das haben wir schon in unseren  Internationalen Küchentreffs feststellen können. Dass Kunst hierzu nicht konträr steht, sondern die Krönung für gute Küche sein  kann, sehen wir heute! Dass wir hier in dieser kostbaren Kulisse kulinarisch Kapital mit diesem Konzept machen, wie köstlich! Wir sind hier nicht in einer Kantine!  Was findet sich in diesem knallbunten, kreativen KunstKoch- Buch denn so mit  einem K?  Klasse Kunst – als Krönung eines guten Essen, vorher an die Wand zu hängen, das  ist klar. Diese Kunst ist zu ködern bei den Künstlern. Es wird eine gute Kapitalanlage sein! Und im Buch sind unter anderem viele Kartoffeln, weitere Knollen, Kraut,  Kirschen, Kiwi und  Koriander, Konfitüre, Knoblauch und Kirschtomaten zu finden.  Sie sollten alles kreativ nutzen. Das ist nicht alles leichte Kost, doch komplett  kulinarisch, wie wir gleich schmecken können. Und lassen sie uns heute Abend gemeinsam zu Komplizen werden! Für diese  kostbare, kreative Idee, die klasse Kooperation, die kolossalen Ziele möchten wir  allen Beteiligten ein ganz großes Kompliment machen und ein ganz großes Danke  aussprechen. So ist alles heute ganz große Klasse!! Laudatio zum Buch: Kochkunst 1. November 2016  Ulla Feldmann
Startseite Programm Anmeldung Dozenten Aktuelles Fotos Wir über uns Impressum Links Startseite Programm Anmeldung Dozenten Aktuelles Fotos Wir über uns Impressum Links