Straße der Kinderrechte

13.06.2022

Im Jahr 2022 führt der Landesverband der Kunstschulen Niedersachsen mit 25 Kunstschulen das niedersachsenweite Vorhaben der


durch.

Der Verband bildet für das landesweite Kunstschulvorhaben ab 2022 den Rahmen.

Die Kunstschulen füllen und gestalten diesen Rahmen, indem sie mit den Kindern und Jugendlichen Ideen und Konzepte für ihr individuelles Kinderrechtsvorhaben entwickeln. Ausgangspunkt sind die in der UN-Kinderrechtskonvention genannten Kinderrechte.

Das landesweite Vorhaben trägt den Titel Straße der Kinderrechte, der eine Referenz an das in Niedersachsen geborene Projekt in der Wedemark und der Region Hannover ist, von wo aus sich geografisch und symbolisch die Straße in der Fläche Niedersachsens ausdehnt.

Auch die Kunstschule SpuK beteiligt sich an diesem Projekt. Kinder/Jugendliche im Alter von 7-12 Jahren werden in den Sommerferien frei zu den Kinderrechtsthemen arbeiten.

Das Projekt wird durch die Landesvereinigung kulturelle Jugendbildung e. V. (LKJ) über das Programm "Startklar in die Zukunft" gefördert und ist daher kostenlos.






 

 





zum Archiv
 Beginnt in Kürze
Atelier am Vormittag mit Karen Prekel
 

Freies Gestalten am Vormittag: Malen, Zeichnen, Gestalten, Experimentieren ­ alles ist möglich. Einstieg ist jederzeit möglich (dann pro Vormittag 15,-€ plus Material).

Alter: Erwachsene
Kursgebühr: 150,00 €
 Beginnt in Kürze
SpuK-Atelier für Erwachsene
 
Hier können Sie nach individuellen Vorstellungen malerisch und gestalterisch tätig werden. Da die Plätze in der Töpferwerkstatt begrenzt sind, teilen Sie uns bitte bei der Buchung unter Bemerkungen mit, ob Sie töpfern möchten oder an der Malwerkstatt interessiert sind.
Alter: Erwachsene
Kursgebühr: 15,00 €